solarcomplex - Präsentation zu den Infoveranstaltungen

Das von solarcomplex in Schluchsee geplante Wärmenetz geht nun in die entscheidende Phase, die umfangreichen Vorplanungen und Kalkulationen sind abgeschlossen. Es wurde ein sinnvoller Trassenverlauf fürs Wärmenetz festgelegt, ebenso Standorte für Heizzentrale und solarthermische Kollektorfelder. Was die Kunden am meisten interessiert, sind die Vertragsvarianten und Wärmepreise. Diese werden nun in mehreren Infoveranstaltungen vorgestellt und erläutert.

Los geht´s am Montag, 10.07.2017 im Kursaal, inhaltsgleiche Wiederholungen gibt es am Mittwoch, 26.07.2017 im Seeblick und am Dienstag, 29.08.2017 wieder im Kursaal.

Alle Veranstaltungen beginnen jeweils um 19.00 Uhr. Alle interessierten Bürger/innen, insbesondere aber die rund 160 Hauseigentümer/innen mit dokumentiertem Anschlussinteresse sind herzlich eingeladen.

Das Netz in Schluchsee wird eine ähnliche Dimension aufweisen wie das im benachbarten Bonndorf. solarcomplex plant eine Netzlänge von knap 13 km und einen Gesamtinvest von rund 12 Mio. Euro, davon rund 3 Mio. Euro für  die Kellektorfelder. Die im Ort verteilte Energie wird im Winterhalbjahr überwiegend aus einem großen Holzhackschnitzelkessel bereit gestellt, im Sommer aus Solarkollektoren, ähnlich wie im ebenfalls von solarkomplex versorgten Büsingen.

"Wir freuen uns, dass das Projekt nun endlich in die heiße Phase geht und können den Hauseigentümern in Schluchsee einen attraktiven Wärmepreis anbieten. Wenn möglichst viele Gebäude an unser Netz anschließen, wird Schluchsee zukünftig überwiegend aus heimischen erneuerbaren Energien versorgt, im Winter aus Holzenergie, im Sommer von der Sonne. Das passt hervorragend zu einer Tourismusgemeinde und vereint Klimaschutz und regionale Wertschöpfung." So solarcomplex-Vorstand Bene Müller.

Über solarcomplex

solarcomplex hat im Süden Baden-Württembergs die meiste Erfahrung mit Planung, Bau und Betrieb von regenerativen Wärmenetzen. Derzeit werden 15 Wärmenetze betrieben, unter anderem auch in Bonndorf mit 16 km Trassenlänge.

Das regionale Bürgerunternehmen hat sich den Umbau der regionalen Energieversorgung weitgehend auf erneuerbare Energien bis 2030 zum Ziel gesetzt und sieht sich als ersten regenerativen Regionalversorger. Seit der Gründung im Jahr 2000 ist die Zahl der Gesellschafter von 20 auf über 1.000 und das Eigenkapital von 37.500 Euro auf gut 18 Mio. Euro gewachsen. Neben Bürgern aus unterschiedlichen Berufen sind auch zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen beteiligt, darunter auch Stadtwerke.

Realisiert wurden neben Wärmenetzen auch Solarkraftwerke als Dachlagen und Freiland-Solarparks, ein Wasser- und ein Windkraftwerk, zwei bürgerfinanzierte Biogasanlagen und etliche moderne Holzenergieanlagen im Leistungsbereich bis 2 MW. Das Investitionsvolumen aller Projekte liegt bei über 130 Mio. Euro. Seit 2007 firmiert solarcomplex als nicht-börsennotierte AG und bietet Bürgern die Kapitalbeteiligungen als ökologische Geldanlage an.

Präsentation zu den Infoveranstaltungen

V-2017-07-10-Schluchsee final.pdf 2,80 MB